Hauptstadt

Aus
Wechseln zu: Navigation, Suche
Eine Karte vom Zentrum der Stadt
Hauptstadt
Region: Zentrum
Territorium: Hauptkontinent
bespielt von: Lastknightnik und Stormingale
Wappen: Banner Haus Laura-Nik.jpg

Die Hauptstadt ist das Zentrum von Lauras Welt. Hier befinden sich neben der Stadt selbst auch das Rathaus, der Herrschersitz und die Hacienda. Die Hauptstadt wächst jeden Monat weiter, sobald einer von uns dazu kommt, an ihr zu werkeln.

Neben der Hacienda schmiegt sich die Hauptstadt ans Ufer des großes Sees, der wiederum Teil eines größeren Flussystems ist, mit dem man realtiv weit nach Westen und Osten fahren kann. Bislang sind diese Wasserstraßen allerdings noch nicht erschlossen. Im Osten erhebt sich der mächtige Hexerberg mit dem vorgelagerten Hügel, auf dem die Hacienda ruht. Nach Süden hin ragt ebenfalls ein Berg auf, der von der Festung dominiert wird. Im Südwesten befindet sich ein Schwarzeichenwald, der bis dato nur wenig erschlossen ist, aber in der kommenden Zeit bebaut werden soll. Hingegen beginnt im Nordwesten ein großer Birkenwald, der nach und nach gerade bebaut wird. Im Westen schließlich ist die Kathedrale auf einer Halbinsel, die in und über den See ragt, zu sehen.

Geschichtliches

Vor und neben des Let's Plays

Begonnen hat alles mit unserer eigenen Basis, der Hacienda. Danach entstand Lauras Haus, in der Folge dann die Arbeiterhütte, der Hauptbahnhof und der Magierturm. Nebenbei entstanden weitere Gebäude wie die Mühle, das Hexenhäuschen, das Treibhaus, das Schwarzwaldviertel (samt U-Bahn Haltestelle) und die Weizenfarm. Dazu kam dann Lauras Steinbruch, der alte Wachturm (mit Nethertor), die Festung der Hauptstadt, die U-Bahnlinien und – ziemlich neu – das Birkenwaldviertel und das verlassene Herrenhaus. Außerdem entstanden eine Reihe von Brücken über den See und den Fluss.

Während des Let's Plays

Im Verlauf des Let's Plays wurde der Hauptbahnhof umgebaut und ab der zweiten Hälfte der ersten Staffel entstanden dann weitere Gebäude: zunächst der Dorfplatz und die Statue, dann der Hafen und letztendlich die markante Kathedrale.

Im vorgelagerten Privatbesitz

Die Hacienda

Die Hacienda ist die Hauptbasis von Lastknightnik und Stormingale. Sie besteht aus einem großen Farmbetrieb für Pflanzen und Tiere, einem Lagerhaus sowie einem Hauptgebäude mit Schmiede und Küche.

Das Trainingsgelände

Hierbei handelt es sich um eine künstliche Höhle, die mit einer schaltbaren Beleuchtung ausgestattet ist. Sie dient dem generieren von Erfahrungskugeln und dem Üben von Kampfsituationen.

Das Kartenhaus

Im Kartenhaus sammelt Lastknightnik nach und nach eine Karte der Welt. Die Karten werden alle im kleinstmöglichen Format aufgezeichnet und dann in der korrekten Reihenfolge an die Wand in Rahmen gehängt. Das führt zu einer betretbaren, guten Übersicht über die Welt und hilft bei der Planung des Ausbaus.

Das größte Manko des Kartenhauses ist die Tatsache, dass seine Ausdehnung nicht unbegrenzt ist. Daher gibt es einen rechten Winkel, der die Karte ein Stück weit abschneidet. Willow Creek liegt an so einer Kante. Deswegen ist der Bau eines neuen, großen Kartenhauses derzeit geplant, aber noch nicht realisiert.

Der Hexerberg

Der Hexerberg ist ein großer, innen hohler Berg der auf natürlichem Weg so generiert wurde und lediglich von Lastknightnik ein wenig modifiziert werden musste. In der Mitte beleuchtet ein großer Lavafall, der aus einem magischen Tor bricht, die Szenerie. Hier befinden sich ein Nethertor, zwei Zaubertische und ein Alchemielabor.



Wichtige Bauwerke im Zentrum der Hauptstadt

NavigationBauwerke in der Hauptstadt
Bauwerke im Zentrum der Hauptstadt Abenteuerhütte - Alte Mine - Alter Wachturm - Bäckerplatz - Dorfplatz - Farmen - Fischerhaus - Gewächshaus - Gildenhaus der aufgehenden Sonne - Gildenhaus des Morgenlichts - Gildenhaus des Bauernopfers - Hafen - Hauptbahnhof - Hexenhaus - Kartenhaus - Kathedrale - Kirche - Lauras Haus - Magierturm - Mühle - Rathaus - Schmiede - Stadthaus am Dorfplatz - Statue - Taverne - Turmhaus - Villa am Dorfplatz
Bauwerke in den anderen Vierteln Birkenwaldviertel - Schwarzwaldviertel


Wichtige Bauwerke im Schwarzwaldviertel

NavigationBauwerke im Schwarzwaldwaldviertel
Gildenhaus der aufgehenden Sonne - Gildenhaus der untergehenden Sonne - Grimes-Anwesen - Haltestelle - Heiliger Baum - Lager der Bauarbeiter -


Wichtige Bauwerke im Birkenwaldviertel

NavigationBauwerke im Birkenwaldviertel
Bonanzahaus - Buck-Rogers-Haus - Felsenwohnungen - Festungsruine - Haltestelle Birkenwald - Haus des Leuchtturmwärters - Haus Lilly - Lagerhaus - römische Villa - Rosenvilla - Safarihaus - Strandvilla - Verlassenes Herrenhaus - Versagerturm - Wunderbrunnen - Ziegelhaus


Sonstige Orte

Sonstige Bauwerke und Orte, die nicht zu einem bestimmten Viertel der Hauptstadt gehören, aber irgendwie noch in der Region sind.

Brücken

Lastknightnik liebt es, Brücke zu errichten. Hier ein Sammluing aller Brücken in Lauras Welt.

Festung

Ganz und gar nicht irgendwas ist die Festung südlich der Hauptstadt. Eine große Burg mit sechs Türmen um Ausschau zu halten und Feinde bekämpfen zu können sowie einer dreistufigen Verteidigungsanlage, die den Zugang zum großen Thronsaal, einer eigenen kleinen Burg erschwert.

Unterhalb des Thronsaales befindet sich ein geheimer Garten. Neben der Festung ist der Zugang zu einer Mine versteckt.

U-Bahnen

Lauras Welt wird mit einem Netz aus Tunneln verknüpft. Dabei gibt es die sehr tiefe, lokale U-Bahn und die Fernlinien, die weiter oben verlaufen, und die fernen Orte wie Biddeford oder den Dschungel mit der Hauptstadt verbinden.

Zombiespawner

Der Spawner ist in einer Höhle versteckt, die Lastknightnik bei der Suche nach Kohle zufällig am Nordufer des Sees entdeckt hatte. Er ist gesichert, kann aber jederzeit benutzt werden um ein wenig Erfahrungspunkte zu generieren.

Galerie

Künftige Projekte

Lastknightnik plant hier weitere Bauten zu errichten.

  • Das Nordufer soll noch besiedelt werden. Die Straße dazu ist bereits fertig und umfasst das Nordufer vom Birkenwaldviertel über das verlassene Herrenhaus bis zur Brücke zum Zombiespawner.
  • Der Schwarzeichenwald muss noch etwas tiefer besiedelt werden. Die Siedlung sollte sich darin ausdehnen, ohne den Charakter des Waldes zu massiv zu stören.
  • Auf der Erdbrücke südwestlich der Hacienda fehlt noch ein besonderes Haus.
  • Die Siedlung soll sich auch nach Süden ausdehnen - rund um die Festung könnte ein ganzes Viertel entstehen.
  • Das große Kartenhaus soll entweder in einen Berg oder unterirdisch angelegt werden.